Als VLV Mitglied ist man einfach besser informiert!

Jetzt Zugangsberechtigung anfordern & volle Serviceleistung
in Anspruch nehmen - 0732 / 922 922 - 9000

Jetzt mehr Ausfälle bei Ganzkornbetrieben?


Letzte Woche meldeten sich mehrere Börsenmäster, dass sie vermehrt Ausfälle aufgrund aufgeblähter Mastschweine hatten. Die Sektion durch die TKV bestätigte die Vermutung: Verendung infolge einer Darmverdrehung. Nach bisherigen Erfahrungen steht diese Diagnose im engen Zusammenhang mit der Futterqualität. Da diese Betriebe ihren Mais als Ganzkornsilage lagern, muss die Maisqualität überprüft werden. Die Futtermitteluntersuchungen dazu laufen.

Dämmfilz kontrollieren


Dämmfilz bei Porendecken kontrollieren
Wann haben Sie das letzte Mal den Dachraum Ihres Stalls bestiegen, um zu kontrollieren, ob die Dämmfilzauflage der Porendecke noch richtig liegt? Speziell nach stärkerem Wind sollten Sie einen Blick darauf werfen. In ungünstigen Fällen kann es passieren, dass die Auflage durch Luftverwirbelungen im Dachraum nicht mehr richtig liegt. Vor allem der Traufenbereich ist besonders gefährdet. Hier kann es vorkommen, dass die Dämmfilzauflage durch den Wind mehrere Meter aufgerollt wird. Die Folge ist Zugluft im Stall.

Wieso fressen Schweine den frischen Mais schlecht?

 

Manche Mäster klagen derzeit über mangelnde Fresslust ihrer Schweine. Dies erfordert oftmals eine Reduzierung der Futtermenge um 20 Prozent. Teilweise wird das von den betroffenen Mästern mit verschiedenen Sorten in Verbindung gebracht, was aber nicht bestätigt werden kann.
 

Fachleute von Futtermittellabors sehen in hohen Toxinwerten die Schuld für die Futterverweigerung. Hohe DON Werte (> 3000???) beeinflussen die Schmackhaftigkeit und gerade bei der Umstellung auf den frischen Mais reagieren die Schweine.
 

Seiten