Schweinemarkt KW 7

Schweinemarkt KW 7

Donnerstag, 8. Februar 2018


Aktueller Marktbericht von Dr. Johann Schlederer
vom 8.2.2018

 

  Notierungspreis Berechnungsbasis
Mastschweine € 1,40 (+0,07) € 1,30
Zuchten € 1,25 (+0,05) € 1,15


EU-Schweinemarkt: Steigende Nachfrage und steigende Preise
Flotte Warenströme charakterisieren aktuell Lebend- als auch Fleischmarkt quer durch die EU. Das tiefe Preisniveau und die positive Preisentwicklung der vorangegangenen Woche löst einen zusätzlichen Preisimpuls aus. Einerseits sinkt das Abgabeverhalten einiger Mäster, andererseits steigt am Fleischmarkt die Kauflust. Attraktive Frischfleischangebote im LEH sowie das nun doch spürbare Interesse der Fleischindustrie, günstigen Rohstoff im Gefrierlager zu bunkern, beleben das Geschäft. Die preisliche Auswirkung zeichnete sich bereits an der deutschen Internetschweinebörse vorauseilend ab. In der Folge vollzog auch die offizielle Notierung in Deutschland ein Plus von 7 Cent. Erfahrungsgemäß folgt ein Großteil der übrigen Länder in ähnlicher Größenordnung.

In Österreich ist der Schlachtschweinemarkt leer gefegt. Auch in der zweiten Februarwoche steht nur ein um mehr als 10 % unter dem Jännerdurchschnitt liegendes Angebot zur Verfügung. Vielerorts werden Mäster gebeten, die Partien bereits den einen oder anderen Tag früher als geplant abzugeben. Weiter sinkende Schlachtgewichte sind die Folge. Während die Schlachtkörper zum Jahreswechsel mit durchschnittlich 99 kg am Haken hingen, tendieren aktuell die Werte Richtung 97 kg. Vor diesem Hintergrund konnte auch hierzulande die Schweinebörse ein Plus von 7 Cent verzeichnen.

 

<< zurück zur Übersicht

Ferkelmarkt KW 7

Aktueller Ferkelpreis für die Woche vom 12.2.2018 bis 17.2.2018

 

OÖ Grundpreis pro kg: € 2,30 (+/-0,00)

Grundpreis NÖ: € 2,30 (+0,10)

Grundpreis Steiermark: € 2,30 (+0,10)


Ergibt für OÖ einen

Stückpreis bei 31 kg:  € 64,10 (netto)

Stückpreis bei 31 kg:  € 76,74 (geimpft, zugestellt, inkl. USt., ohne Mengenzuschläge)